Sprachauswahl

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Angebote sind nach Menge, Preis und Lieferzeit freibleibend und unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes zugesichert wird. Offensichtliche Schreib- und Rechenfehler sind nicht bindend. Bestellungen des Kunden gelten als Angebot im Sinne des BGB und sollen schriftlich erfolgen.

(2) Der Kunde ist an seine Bestellung 10 Tage ab Eingang derselben bei der Firma gebunden. Der Vertrag ist abgeschlossen, wenn die Firma die Annahme der Bestellung der näher bezeichneten Gegenstände innerhalb dieser Frist schriftlich bestätigt hat, oder die Lieferung innerhalb dieser Frist ausgeführt ist.

(3) Verursacht der Kunde durch nachträgliche Änderungswünsche für die Bestellung Mehrkosten, so werden diese dem Kunden nach berechnet.

Drucken

 Adresse
 Kontakt
 Geschäftszeiten

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.